Die ursprüngliche Kapelle wurde im Jahre 1884 von der Familie Dietringer erbaut, und ging später in den Besitz der Familie Fruhstorfer über. Gleich neben der Kapelle ist eine Quelle, die von grosser Bedeutung dafür gewesen sein dürfte, dass dort das kleine Gotteshaus vor über 110 Jahren errichtet wurde.
Von den Chroniken weiss man nicht sehr viel über das Motiv. Aber viele mündliche Überlieferungen berichten, dass dort Pilgern in Ihren Anliegen Hilfe zuteil wurde. z.b. noch vor ca. 70 Jahren kamen Frauen, deren Kinderwunsch nicht in Erfüllung ging, zu diesem Kleinod und Ihre Bitten wurden erhört.
Die Quelle wird heute als Nutzwasser in einen Bauernhof geleitet. Im Jahr 1974 wurde die Kapelle von Karl Fruhstorfer renoviert.
Leider hat die alte Kapelle unter dem Neubau der Strasse (1986) sehr gelitten. Sie stand gut zwei Meter unter dem Strassenniveau direkt an der Herndlbergerstrasse. Alles was hier von der Strase abfloss, Wasser und im Winter Schnee, landete im kleinen Gotteshaus.
Durch die ständige Nässe haben im Laufe der Zeit der Untergrund und die Kapellenfundamente stark nachgegeben. Dadurch sind große Risse im Mauerwerk  entstanden. Der derzeitige Bauzustand macht eine Renovierung nicht mehr möglich.

O Blut und Wasser, aus dem Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns entströmt, Jesus, ich vertraue auf Dich.

Am 28. April 2019 wurde mit einer heiligen Messe das 10 Jahre Jubiläum des Barmherzigkeitsfest bei der Kapelle zur Göttlichen Barmherzigkeit, Am Herndlberg, in 4923 Lohnsburg, gefeiert. Hier finden sie den Link zum Video diese Anlasses.

Hier finden Sie den Link zur Homepage der "Kappelle zur Göttlichen Barmherizigkeit", Am Herndlberg, 4923 Lohnsburg

http://www.barmherzigkeitskapelle.info